Literaturcafé

monatliche Veranstaltung / samstags

Autoren & ihre Werke kennen lernen, Hintergrundinformationen erfahren und Leseanregungen mit nach Hause nehmen. Thema in diesem Wintersemester: Lesen in bewegten Zweiten


1. Termin: Toni Morrison – ein Rückblick auf das literarische Lebens- werk der ersten afroamerikanischen Literaturnobelpreisträgerin, zu deren Tod im August 2019 Barak Obama sagte, „Ihre Texte waren eine wunderschöne und bedeutende Herausforderung an unser Gewissen und unsere moralische Vorstellungskraft!“

2. Termin: Zora Neale Hurston, Kopf der Harlem Renaissance, verfasste 1927 den behutsamen Zeitzeugenbericht „Barracoon“ über den damaligen 86-Jährigen Oluale Kossola, den letzten amerikanischen Sklaven, der 1860 auf ei- nem Sklavenschiff von Westafrika nach Nordamerika verschleppt wurde. Erst 2018 wurde dieser posthum in den USA veröffentlicht, zwei Jahre später in einem sorgfältig edierten Text in deutscher Sprache.

3. Termin: Jan Morris, erfolgreiche britische Journalistin, die im Oktober 2020 94 Jahre wurde, erzählt in ihrer Autobiografie „Rätsel. Betrachtung einer Wandlung“ die erstaunliche Geschichte ihres Lebens, 46 Jahre als James Morris gelebt zu haben und dann bis heute als Frau, für die die Verwandlung des Körpers der einzige Ausweg war und ist.

4. Termin: Mark Twain „Unterwegs mit den Arglosen“- im Jahre 1867 unternahm Mark Twain eine Kreuzfahrt von NY über Gibraltar, Venedig bis nach Ägypten und ins Heilige Land. Danach verfasste er ein Buch über seine Erlebnisse mit dem Titel „The Innocent Abroad“, welches zum Bestseller wurde und seinen literarischen Ruhm begründete.

1. Termin: So. 7.11.2021; WDR-Galerie
2. Termin: Sa. 22.1.2022; WDR-Galerie
3. Termin: Sa. 26.2.2022; WDR-Galerie
4. Termin: Sa. 19.3.2022;WDR-Galerie

Zeit: jeweils 16-17:30 Uhr (mit Lüftungspause)
Gebühr: 5 € pro Veranstaltung (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)